Helen Hoang „Love challenge“ [Kurz Rezension]

Der Klappentext


Mein Fazit

Habt ihr je darüber nachgedacht wie Liebe funktioniert? Wie es sich anfühlt wenn man einem Menschen derart verfallen ist, dass es schmerzt wenn dieser nicht in der Nähe ist? Vermutlich habt ihr das, und ihr wisst auch wie es sich anfühlt.

Bei Khai jedoch funktionieren die Gefühle und Reaktionen anders als bei anderen Menschen. Er ist ein Autist. Dies wird nach wenigen Seiten klar. Er hat nie gelernt wie Gefühle funktionieren, bzw er tut sich unheimlich schwer diese richtig zu deuten. (Dazu kommen Schwächen im sozialen Bereich, uvm) Daher zieht er sich zurück und ist froh wenn ihm keine Menschenseele zu Nahe kommt. Man könnte meinen er besitzt keine Gefühle. Die Autorin schafft es jedoch seine “Andersartigkeit” verständlich und nachvollziehbar (So gut es halt geht) zu beschreiben.

Der Tag an dem Esme, nach einem Verkupplungsversuch seiner Mutter, in sein Leben tritt versteht er die Welt und sich selbst nicht mehr. Tief in seinem Inneren regen sich Gefühle die er nicht versteht. Warum tut sein Herz weh wenn Esme nicht in seiner Nähe ist? Anfangs hatte er absolut keine Lust darauf, dass sie bei ihm wohnen soll. Er ging ihr konsequent aus dem Weg. Also was will sein Herz ihm sagen? 

Esme hingegen weiß das Khai für sie etwas Besonderes ist. Sie fühlt sich nach einer Eingewöhnungsphase stark zu ihm hingezogen. Doch er scheint sie nicht zu bemerken, und wenn dann ist es nur Körperkontakt mit ein paar Extras. Selbst wenn die Beiden zusammenkommen, wie geht es weiter? Schließlich hat sie ein Kind und nur wenig Zeit bis sie wieder in ihre Heimat zurück muss.

Genauso wie der erste Teil war dieser hier ein Volltreffer. Die Autorin hat es geschafft eine besonders schöne Handlung zu schreiben. In dieser gibt es keine dunklen Geheimnisse, keine Vergangenheit die von Schicksalsschlägen geprägt wurde. Naja mal abgesehen von einem Todesfall. Es gibt einfach nur Khai und Esme. Und das Gefühlschaos in all seinen Farben und Formen. Ich freue mich schon so auf den dritten Teil.


VerlagKyss by Rowohlt
AutorHelen Hoang
GenreLiebesroman
Seitenanzahl382
Erscheinungsjahr2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s