Neuzugänge Februar 2021

Hallöchen ihr Lieben. Alles gut bei euch?

Zu aller erst: Nein. Ich habe den Januar 2021 nicht verschlafen. Es wollten einfach keine Bücher in mein Bücherregal einziehen. Zum einen lag das daran, dass ich noch genug Bücher vom Dezember übrig hatte, andererseits wollte ich meine Zeit anders nutzen.

Aber keine Sorge. Ich war fleißig einkaufen. Hier sind meine Neuzugänge vom Februar.



Wie ihr sehen könnt sind wieder, für meine Verhältnisse, relativ viele Bücher bei mir Zuhause eingezogen. Manchmal kann und will ich mich einfach nicht zusammenreißen, und kaufe gleich einen Vorrat an Büchern den ich so oder so gelesen hätte.

Gerade auf Ersteres bin ich schon sehr gespannt da mir der erste Teil sehr gut gefallen hat und eine neue Perspektive neuen Wind in die bekannte Umgebung bringt.

Hier ein Ausschnitt vom Klappentext: „Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor drei Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen – und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden.“

Klingt spannend genug um es zu lesen wenn ihr mich fragt.

Weiter geht es mit „Strip this heart“ von Justine Pust. Dieses schöne Buch hab ich bereits vor einigen Wochen gelesen, oder besser gesagt verschlungen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und ein Gefühl für ihre erschaffenen Welten. Das ist schon etwas Besonderes. Von Fantasy zu New Adult. Der Versuch ist geglückt würde ich sagen. Die Kurz Rezension findet ihr auf meinem Instagram Account. Schaut gerne vorbei. Ein kleiner Ausschnitt vom Klappentext:

„Wir haben alle einen zerbrochenen Traum, Brooke. Die Frage ist nur, was du aus den Scherben machst.“

Eigentlich hatte Brooke geplant, nur einen Sommer in Chicago zu bleiben. Als sie auf dem Junggesellinnenabschied ihrer besten Freundin Juliette auf den Stripper Nate trifft, sprühen die Funken. „

„Schatten der Ewigkeit“ fällt voll in die Kategorie >> Noch nie gehört, klingt spannend, muss ich haben << Wisst ihr was? Das war es sowas von wert. Ein toller Aufbau der Handlung. Interessante Charaktere, eine spannende Welt der Schatten und viele kleine Geheimnisse runden das Buch wunderbar ab.

Der Klappentext in Kurzform: „Götter, Geister, Fabelwesen – das sind die Namen, die Menschen den Alias gegeben haben. Die Gestaltwandlerin Kit arbeitet bei der Alias Einheit, deren Aufgabe es ist, die Sterblichen vor abtrünnigen Alias zu schützen.
Nach einer Katastrophe, bei der ihr Partner stirbt, wird sie nach Edinburgh versetzt, aber auch hier scheint der Tod Kit zu verfolgen: Eine grausame Mordserie erschüttert die Stadt, und die Opfer
scheinen alle eng mit Kit verbunden zu sein.“

Die Rezi findet ihr ebenfalls auf meinem Instagram Account. Hier kommt sie wie immer etwas später online.

„Love without limits“ fällt in die gleiche Kategorie wie das erste Buch, nur mit dem Unterschied, dass ich dieses Buch ein, zweimal auf Instagram bei diversen Buchbloggern gesehen habe. Das Cover hat mir gut gefallen und die Handlung die sich um einen geheimnisvollen Biker und ein verwöhntes Adelsmädchen dreht klang vielversprechend. Was soll ich sagen? Treffer. Versenkt. Das Buch ist der Autorin wirklich gut gelungen. Was spricht eigentlich der Klappentext?

„Kurz vor ihrer Zwangsehe verliebt sich Grace in den geheimnisvollen Biker Wyoming, der sie auf ein Leben in Freiheit hoffen lässt. Doch der Einfluss der elitären Vereinigung, die ihr gesamtes Sein kontrolliert, reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Unter der Führung seines Präsidenten geht der sogenannte »Gentlemen Club« sogar über Leichen, um Abtrünnige zu bestrafen. Als sich die Schlinge um den Hals der jungen Frau immer fester zuzieht, offenbart sich schließlich die dunkle Vergangenheit des Bikers. „

Auch hier hab ich bereits eine Rezi geschrieben. Einfach dem Link zu meinem Instagram Account folgen. Der Beitrag kommt am 27.02.2021 online.

Der nächste Kandidat ist „What if we stay“ von Sarah Sprinz. Nachdem ich den ersten Teil verschlungen habe wurde es langsam aber sicher Zeit für den Nachfolger. Ober er in die gleiche Kerbe schlägt wie sein ausgezeichneter Vorgänger wird sich zeigen. Aber ich bin positiv gestimmt.

Ausschnitt vom Klappentext:

„Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl. Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an. Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent – und damit das exakte Gegenteil von Amber.“

„Flying high“ ist der Nachfolger von einem wirklich guten und gleichzeitig sehr traurigen Buch. Die Liebe war in diesem nicht nur eine schöne Nebensache, sondern ein Rettungsanker der der Protagonistin mehr Zeit verschafft hat um sich ihrer Situation bewusst zu werden. Aufgrund des Cliffhangers weiß ich erst was mit ihr passiert wenn ich den zweiten Teil endlich gelesen habe.

Auszug aus dem Klappentext:“Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigsten Chase, in den sie sich entgegen all ihrer Pläne Hals über Kopf verliebt hat. Hailee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand. Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein Stück mehr erobert.“

Die des Teufels … Bücher von Sandra Binder habe ich schon seit einer Weile verfolgt, vor wenigen Wochen hab ich endlich zugegriffen und lieben gelernt. Die Handlung rund um Toni und ihren Mitstreitern und Feinden ist wirklich gut gelungen. Nicht absolut perfekt. Aber in diesem besonderen Falle verschmerzbar.

Wie würdet ihr reagieren wenn in eurem Umfeld Männer plötzlich anfangen Liebes Romane zu lesen? Ich finde daran nichts Besonderes. Jeder darf lesen was ihm gefällt. In The Secret Bookclub wird dieser Gedanke etwas weiter ausgeführt. Bin schon sehr gespannt was mich erwartet.

„Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club! Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen … Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. „

Zu guter letzt folgt „Nachtblumen“ von Carina Bartsch. Ich hatte leider noch nie das Vergnügen ein Buch von der Autorin zu lesen. Das wollte ich im Februar oder eher im März ändern. Der Klappentext verspricht eine tiefgreifende Handlung.

„Das Leben könnte so einfach sein, wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.“

Das war es auch schon wieder. Welche Bücher sind bei euch im Februar eingezogen?

Bleibt gesund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s