Neuzugänge Dezember 2020

Vorwort

Was für ein Jahr. Was für ein Monat. Ich habe selten so viele Bücher auf einmal gekauft. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass zwei Bücher davon vor einer Weile vorbestellt wurden, und bei einem davon wurde das Taschenbuch erst im Dezember veröffentlicht, während das eBook einen Monat zuvor erschienen ist. Ansonsten tobte ich mich etwas im Buchhandel meines Vertrauens aus.

Wie ist es euch ergangen? Konntet ihr alle Bücher lesen die ihr euch gekauft habt? Welches hat euch am Besten gefallen? Habt ihr schon buchige Vorsätze die ihr erfüllen wollt?

Weiter geht es mit meinen Neuzugängen im Dezember 2020.



Den Anfang macht der neueste Teil der Drachenmond Märchenanthologie. Anfang des Jahres hab ich diese für mich entdeckt. Das Besondere ist, dass sich verschiedene Autoren eine Geschichte im Stile eines Märchens ausgedacht und diese zu Papier gebracht haben. Mal ist es eine Anlehnung an bereits Bestehendes, oder etwas ganz Neues. Daher musste auch dieses wunderschöne Buch in den Warenkorb. Aufgrund des letzten Feinschliffs und Corona dauerte es etwas länger mit der Veröffentlichung. Kein Problem, ich habe erstens Zeit und zweitens etwas Feinschliff hat noch nie geschadet. Hatte ja genug zum Lesen parat.

Nummer zwei war wie „YO“ von Alex J. Nitrak eine zufällige Entdeckung auf Instagram. Alina Schüttler veröffentlicht genauso wie die genannte Autorin ihre Bücher über den Gegenstromschwimmer Verlag. Der Name ist Programm. Genauso wie „YO“ und „Poppy“ verspricht auch dieses Buch nicht den üblichen Einheitsbrei (der mir bei den Ohren rausquillt), sondern erfrischend Neues. Bin schon sehr gespannt auf das Buch. Trotz Vorfreude bekommt ihr von mir wie immer eine ehrliche Meinung und Einschätzung.

Weiter geht es mit „Wächter der Runen“ von J. K. Bloom. Nachdem mir „Autumn & Leaf“ so gut gefallen hat, und der Schreibstil wirklich gut war, musste ich mir direkt das nächste Buch der Autorin kaufen. Fantasy ist genau mein Ding, genauso wie der Klappentext. Dieses Buch ist auch direkt das Nächste auf meiner Leseliste.

Löwentochter bildet den krönenden Abschluss der bisher dreiteiligen Reihe. Nachdem mir Falkenmädchen (eines meiner Jahreshighlights) und Wolfsprinz so gut gefallen haben musste der dritte Teil direkt vorbestellt werden. Seit Mitte Dezember hab ich das gute Stück bei mir zu Hause liegen. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht. Bisher war die Reihe erfrischend anders, kein Einheitsbrei, kaum vorhersehbar, und eine spannende Welt voller Gefahren.

Zu „Gekrönt von Blut und Göttern“ muss ich nicht viel sagen. Die Sturmwanderer Reihe hat sich stark in mein Gedächtnis gebrannt. July Winter hat eine wunderschöne und facettenreiche Welt geschaffen. Charaktere zum Leben erweckt die man hassen und lieben kann. Eine Handlung die zum Mitfiebern einlädt. Das Buch in elektronischer Form hab ich direkt am Erscheinungstag gelesen und war begeistert. Das Taschenbuch brauchte etwas bis es im Laden zum Verkauf stand. Für Fantasy Fans ein Muss.

Wieder eine Zufallsentdeckung. Dieses interessante Buch hatte eine Bekannte gelesen und als gut empfunden. Der Klappentext gefiel mir nicht schlecht, also musste es auch in den Warenkorb. Leider entpuppte sich das Ganze als sagen wir „gewöhnungsbedürftig“. Der Humor, oder wie man die anscheinend witzigen Passagen nennen will, zündete bei mir nicht wirklich. Der rote Faden war auch irgendwie im Sand vergraben. Mich interessierte nur das Schicksal der beiden Hauptcharaktere die gegen das System kämpfen. LoveStar, also der Erfinder der neuen Gesellschaft war irgendwie dünn und trotz vieler Eigenschaften nicht wirklich glaubhaft. Die Kurz Rezension auf Instagram folgt bald.

Die nächsten beiden Bücher fasse ich zusammen. Beide hab ich beim Stöbern im Online Shop meiner Buchhandlung entdeckt. Den ersten Teil werde ich nicht alleine Lesen. Mit diesem ist ein Buddyread geplant. Bin gespannt wie er uns gefällt. Praktischerweise kann man beide Teile unabhängig von einander lesen. 😉 Hab ich gehört.

Breakaway von der sympathischen Anabelle Stehl hab ich heute beendet und war begeistert. So eine schöne und gleichzeitig dramatische Handlung. Die Autorin hat nicht umsonst eine Triggerwarnung an den Anfang gepackt. Es geht hier um Mobbing, Hass, Missgunst, und Gewalt. Also eine ungesunde Packung seelischer und psychischer Schmerz. Im Kern eine Liebesgeschichte, die Hülle ein grauer Schleier namens Leben. Die Kurz Rezension ist bereits geschrieben und folgt bald auf Instagram. Auf dem Blog dauert das Ganze wieder etwas länger.

Nina Bilinszki kannte ich nur vom Hören. Hab aber nie ein Buch von ihr gelesen bzw gekauft. Dies wollte ich im alten Jahr ändern. Viel mehr kann ich derzeit nicht dazu sagen. Außer das Übliche: „Bin gespannt was mich erwartet“.

Zum Ende hin kommt der dritte und letzte Teil der neuesten New Adult Reihe von Kathinka Engel an die Reihe. Leider konnte mich die Reihe bisher nicht so begeistern wie es die „Finde mich“ Reihe tat. Irgendwie wirkt vieles zu dramatisch, zu extrem (was bei den ersten Bücher noch gut rüberkam, aber hier zu übertrieben war), und viel zu weit hergeholt. Trotzdem möchte ich den letzten Teil lesen. Bin gespannt.


So liebe Bücherfreunde. Das waren meine Neuzugänge im Dezember 2020. Hiermit verabschiede ich mich von euch im alten Jahr. Danke für eure Aufmerksamkeit. Bleibt gesund und rutscht gut ins neue Jahr. Bis 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s