Kira Mohn „Wild like a river“ [Kurz Rezension]

Der Klappentext


Mein Fazit

Aufgewachsen in einem Nationalpark in Kanada. Mit ihrem Vater lebt sie in einer gemütlichen Hütte. Außerhalb der Stadt, weit weg von anderen Menschen. Tiere und Pflanzen sind ihre einzigen Freunde.

Doch eines schönen Tages beobachtet sie zwei Besucher im Nationalpark. Nach einem Zwischenfall, ausgelöst von einem der beiden jungen Männer, treffen Haven und Jackson erstmals aufeinander. Zu diesem Zeitpunkt ist noch nicht ganz klar ob es Liebe auf den ersten Blick ist, oder ob sie sich gar zum letzten Mal gesehen haben.

Wie es das Schicksal will, steht Jackson, der sich eigentlich nur bei ihrem Vater für die Hilfe bedanken wollte, vor der Tür und ist fasziniert von ihr. Haven hingegen ist in dieser Situation sehr zurückhaltend und unsicher.

Dies zeigt sich immer wieder im Laufe der Handlung. Sie taut aber glücklicherweise immer mehr auf. 

Jackson ist zum Großteil dafür verantwortlich. Es dauert nicht lange da folgt sie ihm in die Stadt um dort zu studieren. Dies passiert relativ schnell, was einen etwas stutzig macht, denn Haven wird uns als schüchternes und unsicheres Mädchen vorgestellt, die sich im Wald am Wohlsten fühlt. Die Stadt und die Masse an Menschen müsste sie also direkt abschrecken. Andererseits ist das Buch nur knapp 400 Seiten kurz. Die Handlung muss also flott in die Gänge kommen, nicht nur weil noch viele Ereignisse auf Haven warten. 

Was mir gut gefallen hat ist die Herangehensweise des Buches. Beide kommen aus unterschiedlichen Welten, verlieben sich nicht sofort, haben Probleme mit denen sie zu kämpfen haben (Jacksons vorherige Beziehungen, zb Havens Vergangenheit, usw). Auch das sie sich erst aneinander herantasten müssen um zu wissen, dass da mehr sein könnte. 

Das mit der Zeit veränderte und teilweise auch unangebrachte Verhalten von Jackson (sehr ausgeprägter Beschützerinstinkt) war anfangs etwas seltsam, stellte sich im Nachhinein als durchaus berechtigt heraus.

Ein erfrischend anderer Liebesroman. Kann ich euch ohne schlechtes Gewissen empfehlen.

Dieses Buch hab ich zusammen mit der lieben Klara (@book_landscape) gelesen. Der Buddyread war wirklich sehr entspannt. Gerne wieder.


VerlagRowohlt Verlag
AutorKira Mohn
GenreFiktion, Zeitgenössische Romantik
Seitenanzahl395
Erscheinungsjahr2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s