Justine Pust, Kurz Rezension

Justine Pust „Devilish Beauty – Das Flüstern der Hölle“ [Kurz Rezension]

Der Klappentext

Mein Fazit

Die Geschichte beginnt mit Mimi, einer Dämonin aus der Hölle, die gerade dabei ist eine Seele einzusammeln. Der Besitzer hatte seine Seele für eine Banalität an den Teufel verkauft, und nun ist es Zeit diese einzusammeln. Die liebe Mimi hat die Ehre eben diese abzuholen. Ein Job den sie nicht gerne macht, genauso wenig macht sie neue Verträge mit verzweifelten Menschen. Warum? Wieso? Weshalb? Das könnt ihr alles nachlesen.

Der Anfang fängt mit einer solchen Leichtigkeit an, sodass weder der Leser noch Mimi ahnen dass die Welt schon bald aus den Fugen gerät. 

Am Ende des Prologs lernt der Leser einen Charakter kennen der nicht unwichtiger ist als das Oberhaupt der Hölle selbst.

Eine Sache die sofort auffällt, daraus wird auch kein Geheimnis gemacht. Mimi und das Oberhaupt der Hölle arbeiten nicht „nur“ zusammen… Ihr könnt euch sicher denken was jetzt kommt 😉 Die liebe Justine bediente sich alter Klischees die es zuhauf in Fantasy- oder Liebesromanen gibt. Ist das was Schlechtes? Nö. Denn das WIE war mir in diesem Fall wesentlich wichtiger als das WAS. Klischees gibt es immer und überall, aber die Umsetzung ist hier wirklich gut gelungen. Natürlich gibt es Liebesszenen wo die beiden übereinandern herfallen, natürlich gibt es auch ein anderes Pärchen dass sich Anfangs nicht leiden kann, und dann, wenn Himmel und Hölle aufeinander knallen, sich plötzlich näher kommen. Und es gibt noch so viel mehr wo ich normalerweise die Augen verdrehe. Aber hier passt irgendwie alles gut zusammen. Jede Zeile, jeder Satz und jedes Wort haben ihren Platz und ergeben ein solides Ganzes. Auch blieb mir eine Sache nicht verborgen: Das Buch sollte nicht lange alleine bleiben, sondern den ersten Teil einer Reihe bilden. Die Geschichte hat also knapp über 300 Seiten Zeit sich zu entfalten. Gute Entscheidung.

Was hat mir nicht so gefallen? Das gibt es ehrlich gesagt nichts. Vielleicht hätte man die Geschichte von Mimis Höllenhund noch etwas ausbauen können. Oder die Geschichte in dem Körper den sie sich geholt hat. 

Kennt ihr das Buch? Wie hat es euch gefallen? Sagt es mir. 🙂

VerlagDark Diamonds
AutorJustine Pust
GenreDark Fantasy
Seitenanzahl344
Erscheinungsjahr2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s