Andreas Winkelmann, Kurz Rezension

Andreas Winkelmann „Höllental“ [Kurz Rezension]

Der Klappentext

”Im ersten Schnee des Winters steht eine junge Frau auf der Brücke hoch über der Höllentalklamm, fest entschlossen, sich in die Tiefe zu stürzen. Roman Jäger, Mitglied der Bergwacht, versucht noch sie aufzuhalten, doch vergeblich. Was ihm bleibt, ist ihr letzter Blick – ein Blick voll entsetzlicher Angst, der ihn bis in seine Träume verfolgt. Er macht sich daran, die Hintergründe dieses Selbstmords herauszufinden. Und stößt auf ein schreckliches Geheimnis, das sein Leben für immer verändern wird…”

Fazit

Der Klappentext bereitet den Leser schon mal auf eine spannende Geschichte vor, er weiß schon wer der Protagonist ist, und um welches Opfer es sich handelt.

Dies wird auch gleich am Anfang beschrieben und der Sprung geschieht, mit vergeblicher Hilfe von Roman Jäger, recht flott.

Im gleichen Atemzug lernt man ihre “Freunde”, ihre Eltern, die Ermittler, einen Kriegsveteran (klingt erstmal fehl am Platz, klärt sich aber auf) und natürlich noch weitere Charaktere kennen. 

Die Geschichte wechselt immer wieder mal die Perspektive, mal mehr mal weniger spannend. Am Anfang kommt einem das Ganze recht konfus und zusammenhangslos vor, dies geht bis nach der Hälfte des Buches so weiter. 

Am Ende erfährt man natürlich warum die junge Frau gesprungen ist, inkl ein paar Zusatzinfos die es nicht gebraucht hätte. (Nur am Ende der Buches auffindbar)

Eigentlich tolle Handlung die aber recht seltsam daherkommt und zwei Leben verbindet, die nichts miteinander zu tun haben. 

Oder anders gesagt: (!SPOILER!)

Es ist schon seltsam wenn ein Kriegsveteran auf einem Berg bei schlechtem Wetter zufällig auf ein Mädchen trifft, es misshandelt, ihr nachstellt und alle Freunde killt, die laut ihm schlecht für sie sind/waren. (Und auch den Tod verursacht haben sollen) Sie ist allerdings schon seit Beginn der Geschichte tot.

VerlagGoldmann Verlag
AutorAndreas Winkelmann
GenrePsycho Thriller
Seitenanzahl352
Erscheinungsjahr2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s