Sebastian Fitzek „Der Seelenbrecher“ [Kurz Rezension]

Der Klappentext

:“Sie wurden nicht vergewaltigt. Nicht gefoltert. Nicht getötet. Ihnen geschah viel Schlimmeres… Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den >>Seelenbrecher<< nennt, genügt: Als die Frauen wieder auftauchen, sie sind psychisch gebrochen- wie lebendig in ihrem Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. In der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt…“

Fazit

Dieses Buch wurde mir öfter vorgeschlagen, „lies dieses Buch von Sebastian Fitzek, dass ist so so gut“ Ich habs mir gekauft und innerhalb eines Abends durchgelesen.

Wie auch bei Acht Nacht fängt die Geschichte schon sehr spannend an, die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven/Zeiten erzählt.

Bei jedem neuen Kapitel gibt es einen Hinweis darauf wann gerade was stattfindet.

Dies ist auch nötig, denn dieses Buch sollte man sehr genau durchlesen und jeden Fakt hinterfragen. Nicht alles ist so offensichtlich wie es zuerst dasteht. Wie immer ergibt erst das große Ganze richtig Sinn.

Die Schreibweise, das Rumspielen mit den eigenen Gedanken, die Möglichkeit sich in die Charaktere einzufühlen, das schafft Sebastian Fitzek auch hier ohne Probleme.

Wer Psychothriller liebt der kann sich dieses Buch wie auch das letzt gelesene ohne schlechtes Gewissen holen.


VerlagDroemer Knaur
AutorSebastian Fitzek
GenrePsycho Thriller
Seitenanzahl368
Erscheinungsjahr2008

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s