Carina Schnell „Alba – Zwischen den Welten“ [Rezension]

Der Klappentext

Die kanadische Journalistin Catriona Keith reist nach Schottland, um vor Ort über die politische Unruhen im Land zu berichten. Auf ihrem Ausflug durch die Highlands begegnet sie im Pub einem mysteriösen Fremden, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Als sie kurz darauf angegriffen und gejagt wird, fällt sie auf ihrer panischen Flucht durch einen Tümpel und findet sich plötzlich in Alba, dem Reich der Feen, wieder. Schnell wird klar, dass der gutaussehende Fremde aus dem Pub ein Feenkrieger namens Carrick ist, der zu diesem einem einzigen Zweck ausgebildet wurde: Seherinnen wie Catriona, die Feen sehen und in ihre Welt reisen können, zu töten. Doch als eine Bedrohung heraufzieht, die sowohl das Ende Albas als auch der Menschenwelt bedeuten könnte, müssen die beiden sich zusammentun, um die uralte Fehde zwischen Menschen und Feen beizulegen und ihre beiden Völker zu retten.

Der Anfang…

… beginnt mit einem Heiratsantrag. Ben, der Freund von Catriona (im Verlaufe des Buches Cate genannt), hält ihr einen wunderschönen, und anscheinend sehr teuren Ring vor die Nase. Dieser fragt sie ob sie ihn heiraten möchte. Was für viele Frauen einen Ehre ist verschlägt Cate glatt die Sprache. Was dann passiert ist eine Überleitung wo Cate in einem Flieger nach Schottland sitzt, während ihr dieses Ereignis durch den Kopf schwirrt.

Cate braucht eine Auszeit, so heißt es. Sie hat Ben nach dem Antrag einfach stehen lassen. Warum? Dies wird noch geklärt. Viel wichtiger hingegen ist wie sie ihre Zeit in Schottland verbringt. Die Landschaft wird von der Autorin sehr detailliert beschrieben. Gut, liegt vielleicht auch daran dass Carina Schnell selbst dort gewesen ist.

Weiter im Text.

Die Handlung …

… nimmt sehr langsam Fahrt auf. Dies heißt jedoch nicht dass sich der Leser langweilt. Nein, auf keinen Fall. Wir bekommen eine spannende Führung durch die schöne Landschaft. Schon bald beginnt Cate die Landschaft zu erkunden. Die Auszeit zu genießen, und um einen Artikel zu schreiben. So wird es jedenfalls beschrieben.

Schon bald wird sie von einem Fremden in einem Pub bemerkt und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Dieser wird als attraktiv beschrieben. Hat sogar etwas von einem düsteren Badboy.

Jedoch wird sie schon bald gejagt, das Glück scheint nicht lange auf ihrer Seite zu sein, bis sie durch einen Tümpel in eine andere Welt, die den Namen „Alba“ trägt, fällt. Dort begegnet sie dem Fremden aus dem Pub wieder. Nicht nur dass er mit der Welt in der sie gelandet ist sehr vertraut ist, nein, allzu menschlich scheint er auch nicht zu sein.

Alba scheint auch nur wenig mit der Welt der Menschen gemeinsam zu haben. Es scheint wie in einem Märchen zu sein. Doch es ist nicht alles so schön wie es scheint.

Der Schreibstil…

… findet aus der Sicht von Cate statt. Sprich aus der Ich Perspektive. Der Vorteil liegt hier meiner Meinung nach darin, dass man so viel angenehmer in die Geschichte einsteigen kann und so auch an den Gedanken der Protagonistin besser Teil haben kann. Generell ist alles einfach und verständlich gehalten. Keine komplizierten Fantasy Begriffe, die ich aus High Fantasy Büchern kenne, keine seltsamen Ansprachen oder Rede Arten. Man kann kann sagen es ist unserer Zeit angepasst. Die Kapitel wurden kurz aber sehr spannend gestaltet.

Mein Fazit…

… fällt sehr positiv aus. Es ist für Einsteiger in den Fantasy Bereich sehr gut geeignet. Einfacher aber ausdrucksstarker Schreibstil, ein sehr gelungener Einstieg in die Geschichte, und eine konstante Spannung.

So sollte ein guter Fantasy Roman meiner Meinung nach sein. Gibt es etwas zu meckern? Nein. Und das ist schön. Es ergibt alles ein sehr schönes und geradezu zauberhaftes Gesamtpaket. Das Ende enthält einen fiesen Cliffhanger.

Dieses Buch erhält von mir eine klar Empfehlung.


VerlagDroemer Knaur
AutorCarina Schnell
GenreUrban Fantasy
Seitenanzahl376
Erscheinungsjahr2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s